Energieautarkes Wohnen und Leben

Plus-Energie-Haus, Berlin

Das von der Bundesregierung unterstützte Pilotprojekt startete Anfang 2012. Es sollte neue und zukunftsweisende Wege für ein energieeffizientes und klimaneutrales Leben ohne Komfortverzicht aufzeigen. Die besondere Bauweise des Hauses und die Nutzung verschiedener regenerativer Energiequellen ermöglichten das Erzielen von Energieüberschüssen. Diese wurden für die Nutzung von Elektrofahrzeugen eingesetzt.

 

Die innovativen Präsenzmelder von STEINEL PROFESSIONAL sorgen für automatisches und sensorgesteuertes Licht im Effizienzhaus Plus. Man entschied sich für den IR Quattro aus der Präsenzmelder-Familie Control PRO. Aufgrund seiner Erfassungseigenschaften und der hochauflösenden Sensorik erfasst er selbst kleinste Bewegungen exakt und zuverlässig. Licht schaltet sich nur dann automatisch ein, wenn die überwachten Bereiche von den Bewohnern genutzt werden und Licht auch tatsächlich benötigt wird.

Verwendete Produkte

Der IR Quattro nutzt die Passiv-Infrarot-Technologie zum Registrieren der Raumnutzung. Er nimmt die von Menschen abgestrahlte Wärme wahr, setzt dies in ein Schaltsignal um und schaltet das Licht ein. Raumtypische Erfassung Mit seiner sehr sensiblen Sensorik weist der IR-Quattro einen Präsenzbereich von 16 qm auf, so dass selbst das Tippen auf einer Tastatur bereits erkannt wird. Wie alle IR-Quattro-Modelle von STEINEL PROFESSIONAL hat auch der IR Quattro eine quadratische Linse. Sie sorgt für eine verlustfreie und raumtypisch quadratische Erfassung. Alle Bereiche eines Raumes werden somit berücksichtigt und können lückenlos überwacht werden.